Agni – das transformative Element im Yoga und Ayurveda

BDY Fortbildungsprogramm 2020

Im Yoga wie im Ayurveda  ist die Befreiung ‚moksha’, das ultimative Ziel. Während dieses hohe Ziel nur wenigen Menschen vergönnt war und ist, sind die Vorstufen dorthin für viele von uns gut ins Leben integrierbar. Im Ayurveda spricht man von ‚Svastha’, dem ‚Stehen (sta) im eigenen Selbst (sva)’, einem spürbar ausgeglichenen (sattvischen) Zustand körperlich, gefühlsmäßig und geistig-gedanklich.  Der Weg dorthin führt über Loslassen von ungünstigen Mustern (Samskaras) und die Bildung von neuen sattvischen Gewohnheiten. Hierbei unterstützen Ayurveda und Yoga sich und treffen sich u.a. in dem Konzept von Agni, dem Feuer der physischen und mentalen ‚Transformation’. In diesem Seminar konzentrieren wir uns auf die praktischen Konzepte des Ayurveda, um unsere Verdauung/transformative Kraft ‚Agni’ zu stärken und beziehen diese in unsere Yogapraxis ein. Dabei befassen wir uns mit feinstofflichen Prinzipien wie Prana, Geist und Doshas  sowie  grobstofflichen wie Körper, Verdauung und Schlacken. Wir entwickeln gemeinsam ayurvedisch geprägte Empfehlungen für unseren Alltag, die unsere Yogapraxis vertiefen helfen.

Dozentin: Anja Orttmann-Heuser
Wann:  05.-06.09.2020
Wo: Svastha Yoga & Ayurveda Herrsching

 

Feuer im Ayurveda Verdaungskraft AGNI Verdauungsfeuer