Svastha Ayurveda Grundsätze

Svastha Ayurveda ist eine Gesundheitsberatung und zielt darauf ab, durch Ernährungs- und Lebensführungsanpassung den Körper nach seiner Konstitution zu unterstützen, die Gesundheit zu erhalten und zu stärken. Diese Empfehlungen können im Falle eines symptomatischen Ungleichgewichts ausgleichen oder komplementär zu therapeutischen Interventionen angewendet werden.

Die Wissenschaft der Langlebigkeit

Ayurveda – die „Wissenschaft“ von der Langlebigkeit – ist die Schwester des Yogas. Gesundheit und ein langes Leben wurden klassisch als Voraussetzung für einen erfolgreichen Yoga-Übungsweg angesehen. Viele Yoga-Methoden sind unverzichtbarer Teil einer ayurvedischen Intervention, um Gesundheit zu erhalten oder wiederzuerlangen.

Chinesische Geschichtsschreiber erwähnten Ayurveda rund 3000 Jahre v. Chr. erstmalig als zusammenhängende Heilkunde, die für alle zugänglich ist. Archäologische Funde gehen bis zu 7000 Jahre zurück1. Eventuell ist Ayurveda somit die älteste Heilkunst der Menschheit.  

Die Ayurvedamedizin hat viele Unterbereiche, jedoch setzt sie im Wesentlichen an der Ernährung und der täglichen Lebensführung an.

 

Verdauungskraft AGNI

Eine Grundannahme ist, dass es die vielen täglich wiederkehrenden Gewohnheiten sind, die über Krankheit oder Gesundheit entscheiden. Ein Maß für Gleichgewicht oder Ungleichgewicht der Doshas (konstitutionellen Energien) ist die Verdauungskraft - das Verdauungsfeuer AGNI.

Dem liegt eine einfache Beobachtung zugrunde: Ein gesunder Organismus kann alles, was er isst und trinkt, i.d.R. verdauen, daraus Energie und notwendige Bausteine für den Körperaufbau bilden und den Rest ohne Probleme ausscheiden. Ein Ungleichgewicht macht sich zu allererst bei der Verdauung bemerkbar. Andersherum führen schwerverdauliche, für die Konstitution nicht zuträgliche und industriell gefertigte Nahrungsmittel aus ayurvedischer Sicht langfristig zu einer Schwächung der Verdauungskraft.

Ayurveda Beratung

Die Ayurveda Beratung konzentriert sich deshalb auch auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und Lebensführung, die den Organismus stärkt und das individuelle (Dosha-) Gleichgewicht wiederherstellt und erhält.

“Food will either sustain the body or eat it.”

Śrī T Krishnamacharya

1aus “History of Ayurveda” von Vaidya Atreya Smith, Kursmaterial 2010

Bildquellen: Ayurveda Sprosse ©Sofiaworld/Shutterstock.com; Ayurveda Feuer ©Anja Orttmann-Heuser