Gruppenunterricht

Der Hatha Yoga Gruppenunterricht konzentriert sich auf drei Elemente:

1. Körperhaltungen (Āsanas)

Dynamisch oder statisch ausgeführt in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, abhängig vom Übenden.

Das Ziel ist die gesunde Aufrichtung der Wirbelsäule, die Stärkung des Bewegungsapparates und die Erhaltung einer sinnvollen Flexibilität bis ins hohe Alter.

2. Atemübungen (Prānayāma)

Um den Atem zu vertiefen und zu verlängern; ebenfalls mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Techniken mit dem vorrangigen Ziel, das Nervensystem zu beruhigen.

Dabei wird auch die Atemmuskulatur positiv angesprochen und die Verdauung angeregt.

3. Meditation (Dhārana)

Stille schaffen, den Geist zentrieren.

 

Kombination dieser drei Elemente

Diese drei Elemente bauen aufeinander auf und können sinnvoll miteinander verwoben werden, um unseren Geist immer wieder aufs Neue in die Ruhe zu bringen ohne dass ‚er’ sich langweilt.

Das ist übrigens eine der fundamentalen Lehren von Sri T. Krishnamarcharya:
Körper- und Atemübungen (Āsanas und Pranayama) sowie Meditation nicht nacheinander, sondern tatsächlich miteinander, fast spielerisch, zu kombinieren – je nach dem, wen man unterrichtet. So kann der Unterricht immer wieder abwechslungsreich und individuell zugleich gestaltet werden.

Das Angebot im Svastha Institut:

Hatha Yoga Aktiv

Diese Kurse konzentrieren sich auf die Körperübungen und erhöhen schrittweise den Schwierigkeitsgrad im Rahmen einer gleichmäßigen und kontrollierten Atmung. Atemvertiefung und -verlängerung wird eher in der Bewegung als in der Ruhe geübt. Eine Variante dieser Form ist die Vinyasa Yogastunde, hier werden die Bewegungen fliessend miteinander verbunden, um Atem- und Bewegungsfluss zu verbinden.

Asana

Pranayama

Meditation/
Entspannung

+++++

Hatha Yoga Atembetont (Sanft)

Die Körperübungen sind z.T. sanfter. Es wird insgesamt mehr Gewicht auf die Atemverlängerung und Atemkontrolle gelegt, um den Geist für die Meditation vorzubereiten. Dies wird sowohl in der Bewegung als auch in Ruhe geübt.
Eine auch eher sanfte Stunde ist auch die Yin Yoga Stunde, in der die Positionen mit oder ohne Stütze lange gehalten werden, um die Wirkung der Haltung in der Tiefe wahrzunehmen. Der Atem wird hier nicht/wenig geführt, sondern fliesst frei in der Haltung.

Asana

Pranayama

Meditation/
Entspannung

+++++

Hatha Yoga Meditativ

Die Freitagsstunde beinhaltet weniger und sanfte Bewegungen, um die Brücke vom Alltag ins Yoga zu schlagen. Anschließend werden Atemübungen im Liegen und Sitzen durchgeführt, häufig unterstützt durch inspirierende Texte, Mantren und/oder Klänge. Der Zeitraum der unbewegten Stille wird schrittweise verlängert.

Asana

Pranayama

Meditation/
Entspannung

+++++++

Einige Kurse sind Krankenkassen zertifiziert, siehe Stundenplan.

Legende: +++ starker Fokus, ++ mittlerer Fokus, + geringer Fokus

Zielgruppenspezifische Kurse

Yoga XL - Einführungskurs für Übergewichtige
(Hatha Yoga Aktiv)

Die Übungen sprechen die gesamte Muskulatur an und erwärmen so den Metabolismus. Wir üben im Stehen, Sitzen und Liegen und benutzen häufig einen Stuhl, um die Stabilität zu erhöhen. Wir lernen uns im Einklang des Atems zu bewegen und diesen schrittweise zu verlängern. Damit einher geht eine tiefe Entspannung, ein Gefühl des Friedens und Loslassens, aus dessen Warte man Dinge neu betrachten kann. Geschlossener Kurs

 

Leichtigkeit im Körper - Klarheit im Geist: Rücken- und Gelenkschonenendes Yoga
(Hatha Yoga Aktiv)

Dieser Kurs richtet sich v.a. an Teilnehmer mit Problemen im Rücken und/oder an den Gelenken. Wir verzichten vollkommen auf aymmetrische Yogahaltungen und Stabilisieren den Rumpf. Gleichzeitig erlernen wir das atemzentrierte Üben der Yogaāsanas und erfahren so mehr Ruhe und Stabiltät im Geist.

 

Classical Pilates

Inspiriert von Yoga entwickelte Joseph Pilates im letzten Jahrhundert dieses Training für sein Balletttänzer. Pilates auf der Matte modelliert und formt den gesamten Körper auf einzigartige Weise. Es ist das ideale Training für alle, die Tonus und Form ihrer Muskeln aufbauen wollen. Auch für Anfänger geeignet.

Bildquellen: Körperhaltungen, Atemübungen und Meditation ©Anja Orttmann-Heuser; Yoga XL ©Yulia Grigoryeva/Shutterstock.com; Yoga mit dem Stuhl ©SilviaJa/Shutterstock.com